Adrian Sutil wird rückversetzt

Aufmacherbild

Aufgrund eines Getriebewechsels nach einem Crash im dritten Freien Training zum Großen Preis von Japan wird Adrian Sutil um fünf Plätze rückversetzt. Damit muss der Force-India-Pilot am Sonntag im Rennen aus der letzten Reihe starten. Der Deutsche, der eigentlich als Suzuka-Spezialist gilt, qualifizierte sich ursprünglich auf Platz 17. Da er allerdings nach nur acht Trainingsrunden in die Bande fuhr und sich dabei die Hinterradaufhängung sowie das Getriebe beschädigte, wurde der Wechsel nötig.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen