Hülkenberg wird rückversetzt

Aufmacherbild
 

Force-India-Pilot Nico Hülkenberg wird beim Grand Prix in Silverstone am Sonntag in der Startaufstellung zurückgereiht. Der Deutsche ließ vor dem Qualifying an seinem Boliden das Getriebe wechseln, daher verliert er fünf Startplätze. Hülkenberg ist bereits der vierte Fahrer, der nach hinten rücken muss. Auch Kamui Kobayashi (Sauber-Ferrari) und Pastor Maldonado (Williams-Renault) verlieren fünf Plätze, Jean-Eric Vergne (Torro-Rosso-Ferrari) muss zehn Plätze nach hinten rücken.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen