"Hülk" schon in Austin im Lotus?

Aufmacherbild
 

Möglicherweise fährt der Deutsche Nico Hülkenberg schon am kommenden Wochenende beim Grand Prix der USA für Lotus. Dafür würde er aber die Freigabe von Sauber benötigen. "Wir sind noch in Verhandlungen mit mehreren Teams, unter anderem Lotus", sagt Hülkenbergs Manager Werner Heinz. Lotus braucht nach dem verletzungsbedingten Saisonende für Kimi Räikkönen für die letzten beiden Rennen einen Ersatz. Der Finne wird am Donnerstag wegen Rückenproblemen operiert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen