"Hülk" ohne Angst vor Vettel

Aufmacherbild
 

Die Zukunft von Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg ist weiter offen, noch gibt es keine Entscheidung darüber, für welches Team er im nächsten Jahr seinen Boliden über die Rennstrecke lenken wird. Prinzipiell hätte er aber auch "keine Angst" vor Sebastian Vettel als Teamkollegen, sagt der Deutsche im "ZDF". "Man muss sich den Besten stellen", erklärt der Noch-Sauber-Fahrer. Allerdings steht mit Daniel Ricciardo der Nachfolger von Mark Webber bei Red Bull längst fest.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen