Horner verteidigt Reifen-Kritik

Aufmacherbild
 

Red-Bull-Teamchef Christian Horner steht weiterhin zu seiner während der aktuellen Saison geäußerten Kritik an Reifenhersteller Pirelli. Gegenüber "Autosport" sagt der Brite: "Wir waren einfach ehrlich. Wir haben uns nicht hinter dem Problem versteckt und waren politisch korrekt." Der 39-Jährige äußert auch Kritik an der Konkurrenz: "Wir haben das gesagt, was uns eine Menge Leute im privaten Rahmen berichtet haben, die aber eventuell nicht die Eier hatten, es in der Öffentlichkeit zu sagen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen