Horner: "2014 wird Risiko"

Aufmacherbild

Noch bevor die kommende Formel-1-Saison begonnen hat, wirft die übernächste ihre Schatten voraus. Grund sind einschneidende Regeländerungen. Besonders die 1,6-Liter-V6-Motoren dürften das Kräfteverhältnis der Teams beeinflussen. Das glaubt auch Red-Bull-Teamchef Christian Horner: "Ich glaube, 2014 wird für alle sehr riskant", sagt der 39-Jährige gegenüber "Autosport". "Der Fokus könnte sich mehr auf die Wirtschaftlichkeit als auf die absolute Leistung verschieben", so Horners Einschätzung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen