Neue Hoffnung für Caterham

Aufmacherbild

Der insolvente Formel-1-Rennstall Caterham schöpft neue Hoffnung. Nach Angaben von Insolvenz-Verwalter Finbarr O'Connell darf das Team nächste Saison mit den alten 2014er-Boliden an den Start gehen. Das haben die F1-Kommission sowie die FIA beschlossen, um den schwächeren Teams zu helfen. Der Weltrat müsse diesen Vorschlag aber noch absegnen. O'Connell führt aktuell mit drei Interessenten Gespräche. Bis Jahresende will er einen Käufer gefunden haben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen