Heidfeld klagt gegen Renault

Aufmacherbild
 

Nick Heidfeld will seine Ausbootung durch das Lotus-Renault-Team nicht widerstandslos hinnehmen. "Ich habe einen gültigen Vertrag und möchte fahren. Im Moment gibt es ein schwebendes Verfahren, dementsprechend ist es angebracht für mich, nicht zu viel zu sagen", erklärt der deutsche Formel-1-Pilot am Rande des Grand Prix von Belgiens. Anstelle des 34-jährigen Deutschen wird der Brasilianer Bruno Senna, Neffe von Motorsport-Legende Ayrton, in Spa-Francorchamps an den Start gehen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen