Grosjean kein "schwarzes Schaf"

Aufmacherbild

Romain Grosjean glaubt, sein Rambo-Image in der Formel 1 hinter sich gelassen zu haben. "Ich versuche, mich so weit wie möglich von Zwischenfällen fernzuhalten", sagt der Lotus-Pilot bei "Autosport". "Ich bin mir sicher, dass ich nicht mehr das schwarze Schaf in der Mitte des Feldes bin. Das macht das Leben einfacher", ist der Franzose froh. 2012 war Grosjean der erste Fahrer seit zwei Jahrzehnten, der nach einem schweren Crash in Spa mit einer Rennsperre bestraft wurde.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen