FIA will künstlichen Funkenflug

Aufmacherbild
 

Aus einem Aprilscherz von motorsport-total.com wird ernst. Durch Titanplatten am Unterboden der Autos soll für Funkenflug bei Bodenkontakt gesorgt werden. Damit sollen spektakuläre Bilder erzeugt werden. In den freien Trainings am Red Bull Ring werden erste Tests durchgeführt. "Mercedes und Ferrari werden das testen. Wir wollen die Show verbessern. Mal sehen, was es bringt", erklärt ein FIA-Sprecher. Die Titanplatten könnten ab der Saison 2015 regulär zum Einsatz kommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen