Frankreich-GP vor F1-Comeback

Aufmacherbild

Der Grand Prix von Frankreich steht vor einer Rückkehr in den Formel-1-Rennkalender. Nachdem Le Castellet als Ersatz für 2013 vorgesehen war, winkt nach der Verschiebung des Rennens in New York eine Beförderung. Für Stephane Clair, Direktor der Paul-Ricard-Strecke, ist das Comeback "zu 90 Prozent sicher", wie er "Le Figaro" erklärt. Bis Ende November soll die Zusage von Bernie Ecclestone erfolgen, anschließend will man die auf drei Monate geschätzten Bauarbeiten starten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen