FIA strebt Kostenreduzierung an

Aufmacherbild

Der Präsident des Internationalen Automobilverbandes (FIA) Jean Todt spricht sich für eine Reduzierung und Kontrolle der Kosten in der Formel 1 aus. Man wolle langfristig eine gesunde, bezahlbare und spektakuläre Formel-1-WM garantieren, so Todt im Rahmen einer Sitzung des Motorsport-Weltrats. Auch auf Regeländerungen für die kommende F1-Saison einigt man sich. Unter anderem dürfen Fahrer in der Auslaufrunde nicht mehr halten, um Benzin zu sparen. Das Mindestgewicht soll 691 Kilo betragen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen