Marussia verzichtet auf 2. Auto

Aufmacherbild
 

Marussia wird beim Grand Prix von Russland nur mit einem Auto an den Start gehen. Nachdem der Rennstall am Donnerstag pro forma Testpilot Alexander Rossi nominiert hat, gibt das Team am Freitag bekannt, dass man aus Respekt vor dem schwer verletzten Jules Bianchi auf einen zweiten Boliden verzichten wird. Das Auto von Bianchi wurde rennfertig präpariert und wird das gesamte Wochenende über in der Box stehen. "Ich kann nicht in Worte fassen, wie bestürzt ich bin", sagt Teamkollege Max Chilton.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen