Lotus-Deal mit Mercedes fix

Aufmacherbild
 

Was schon lange als beschlossene Sache galt, wurde nun offiziell: Lotus beendet seine Zusammenarbeit mit Renault und wird ab kommender Saison von Mercedes mit Motoren beliefert. Die Partnerschaft dauert "bis zum Ende der aktuellen Power-Unit-Generation", heißt es seitens des Rennstalls, welcher das Getriebe weiterhin selbst herstellen wird. "Wir haben vor, an die Spitze des Feldes zurückzukehren und unser Ziel lautet, Grand Prix's zu gewinnen", sagt Lotus CEO Matthew Carter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen