Geschlossene Cockpits denkbar

Aufmacherbild

Fernando Alonso kann sich vorstellen, Formel 1 in einem geschlossenen Cockpit zu fahren. "Wir sind im Jahr 2014. Warum sollte man nicht darüber nachdenken? Alle schlimmen Unfälle im Motorsport führten in der jüngsten Vergangenheit zu Kopfverletzungen", sagt der Ferrari-Pilot bei der Fahrer-Pressekonferenz in Sotschi am Donnerstag. Weltmeister Sebastian Vettel gibt zu, "gemischte Gefühle" zu dem Thema zu haben, da das offene Cockpit eines der besonderen Merkmale der Formel 1 sei.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen