Formel 1 vor Börsengang?

Aufmacherbild

Die Formel 1 könnte schon bald an der Börse notieren. Laut Insidern will der Finanzinvestor CVC, dem 63,4 Prozent der Rennserie gehören, beim Börsengang in Singapur eine Gesamtbewertung mit 10 Milliarden US-Dollar anstreben. Es soll aber nur eine Teilplatzierung stattfinden. Formel-1-Zampano Bernie Ecclestone dementiert, dass der Plan mit dem Auslaufen des Concorde Agreements zusammenhängt. Dieser regelt unter anderem die Verteilung der Einnahmen unter den Teams.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen