Bianchi: FIA-Untersuchung läuft

Aufmacherbild

Der Internationale Automobilverband (FIA) leitet nach dem schweren Unfall von F1-Pilot Jules Bianchi beim GP von Japan eine Untersuchung ein. Wie die britische Zeitung "The Telegraph" berichtet, hat FIA-Präsident Jean Todt Rennleiter Charlie Whiting damit beauftragt. Bianchi befindet sich nach dem Crash in einem "kritischen, aber stabilen Zustand". Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone spricht sich unterdessen für eine Untersuchung durch externe Experten aus.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen