Tempolimits in der Formel 1?

Aufmacherbild

Nach dem schweren Unfall von Jules Bianchi in Suzuka enthüllt der Internationale Automobilverband (FIA) Pläne, in Zukunft Tempolimits in entsprechenden Gefahrensituationen und - bereichen einzuführen. "Es ist wahrscheinlich besser, die Entscheidung, das Tempo zu verlangsamen, den Fahrern abzunehmen", so FIA-Renndirektor Charlie Whiting bei einer Pressekonferenz in Sotschi. Die Art der Umsetzung soll noch mit den Teamchefs ausgearbeitet werden, in Russland sei diese jedoch unwahrscheinlich.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen