Brawn bestreitet Test-Nutzen

Aufmacherbild

Beim FIA-Tribunal am Donnerstag verteidigt Mercedes-Teamchef Ross Brawn die Durchführung der Reifentests mit Pirelli. "Wir wussten ja nicht, was Pirelli testet", rechtfertigt sich der Brite. Er bekräftigt auch, dass nur Pirelli für die Abwicklung des Tests zuständig war und die volle Kontrolle darüber hatte. Außerdem beruft sich Mercedes auf einen Brief der Fahrergewerkschaft an Renndirektor Charlie Whiting, in dem Bedenken wegen der Delaminierung der Reifen geäußert werden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen