Besserer F1-Seitenschutz ab 2014

Aufmacherbild
 

Ab 2014 erhalten die Formel-1-Boliden einen verbesserten Seitenaufprallschutz. Das teilt die FIA am Montag mit. Das neue Schutzsystem sei das Ergebnis jahrelanger Zusammenarbeit zwischen den Teams McLaren, Mercedes, Marussia und Red Bull Racing sowie des FIA-Instituts. Ausgehend vom schweren Unfall von Robert Kubica 2007 in Montreal habe man eine seitlich am Chassis angebrachte Karbonfaserröhrenstruktur entwickelt, welche die Aufprallgeschwindigkeit bei einem Unfall kontrolliert verringert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen