Ferrari-Desaster sorgt für Unmut

Aufmacherbild
 

Bei Ferrari ist nach dem Qualifying zum Australien-GP Feuer am Dach. Die Scuderia muss das schlechteste Ergebnis seit Sepang 2010 verdauen. Fernando Alonso geht nach einem Dreher in Q2 nur von Rang 12 aus ins Rennen, Felipe Massa wurde gar nur 16. - ohne Dreher. Auf Twitter entschuldigte sich der Rennstall für die inferiore Leistung bei den verärgerten Anhängern: "Die Fans haben allen Grund, aufgebracht zu sein, aber manchmal ist es besser, die Ruhe zu bewahren."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen