Red Bull: Ferrari-Deal wackelt

Aufmacherbild
 

Für Red Bull Racing gestaltet sich die Suche nach einem neuen Motoren-Partner für 2016 immer schwieriger. Wie "auto-motor-und-sport.de" berichtet, gibt es bei Ferrari massive Widerstände gegen eine Belieferung von Red Bull. Konkret sollen sich Teamchef Maurizio Arrivabene, Technikdirektor James Allison und Sebastian Vettel gegen eine Zusammenarbeit aussprechen. Auch Mercedes hat sich in Person von Teamchef Toto Wolff in Suzuka erneut gegen eine Zusammenarbeit ausgesprochen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen