Ferrari muss "2 Zehntel finden"

Aufmacherbild
 

Nach den jüngsten Niederlagen gegen Red Bull steht Ferrari im WM-Finale zunehmend unter Druck. Eine Weiterentwicklung des F2012-Boliden ist dringend notwenig, möchte man den dritten Titel Sebastian Vettels noch verhindern. "Wir müssen mindestens zwei Zehntel finden", verlangt Teamchef Stefano Domenicali vor dem Indien-GP. Gegenüber "Auto, Motor und Sport" kritisiert Fernando Alonso ebenfalls den Entwicklungsprozess bei Ferrari: "Seit sechs Rennen hat sich unser Auto nicht verändert".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen