Vettels rote Göttin vorgestellt

Aufmacherbild
 

Mit dem SF15-T hat Ferrari am Freitag den Boliden für die Saison 2015 vorgestellt. Teamchef Maurizio Arrivabene zeigt sich optisch angetan von der neuen roten Göttin: "Im vergangenen Jahr hatten wir ein hässliches und nicht erfolgreiches Auto. In diesem Jahr ist es sexy", sagt der 57-Jährige. Die Hoffnungen der Scuderia ruhen auf Sebastian Vettel, der den Ball aber flach hält: "Es dauert, bis alles eingespielt ist. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir in die richtige Richtung gehen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen