Übersetzungsfehler bei Schumi

Aufmacherbild
 

Gerne hätten wir die Übersetzung der australischen Nachrichtenagentur GMM, die Aussagen Jean Todts über den Gesundheitszustand von Michael Schumacher verbreitete, geglaubt. Tatsächlich handelte es sich um einen Übersetzungsfehler. "Wir dürfen annehmen, dass Schumacher in Kürze ein normales Leben leben wird" wurde in dieser Form nie geäußert. Todt äußerte sich hingegen vorsichtig. "Er kämpft. Sein Zustand verbessert sich, was sehr wichtig ist", klärte er beim belgischen TV-Sender "RTL" auf.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen