Fangios Leiche wurde exhumiert

Aufmacherbild
 

Wegen Vaterschaftstests wird die Leiche des fünfmaligen Formel-1-Weltmeister Juan Manuel Fangio exhumiert. Der Argentinier, der von 1911 bis 1995 lebte, liegt auf dem Friedhof seiner Heimatstadt Balcare, 400 km südlich von Buenos Aires. Zwei Männer behaupten, Kinder des unverheirateten und offiziell kinderlosen Mercedes-Champions zu sein. Der eine ist der ehemalige Formel-3-Pilot Oscar Espinoza (77), der andere ein 73-jähriger Sohn einer kurzzeitigen Geliebten Fangios.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen