Toto Wolff wittert Gefahren

Aufmacherbild

Rund eineinhalb Wochen vor dem F1-Saisonauftakt beim Großen Preis von Australien sieht Mercedes-Chef Toto Wolff Williams, Ferrari und die eigene "Haltbarkeit" als größte Gefahren im Kampf um den erneuten WM-Titel. "Mit der mechanischen Haltbarkeit waren wir im Vorjahr nicht zufrieden", so der Wiener, der ein erneutes teaminternes Duell zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg nicht ausschließt: "Die beiden werden sich sicher nichts schenken". Es sei aber noch zu früh, darüber zu reden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen