Nasenkorrektur für F1-Autos?

Aufmacherbild
 

Die gewöhnungsbedürftigen Nasen der neuen Formel-1-Autos könnten im nächsten Jahr schon wieder der Vergangenheit angehören. Laut einem Bericht von "auto-motor-und-sport.de" soll das Reglement entsprechend nachgebessert werden. 2014 dürfen die Nasen nur 18,5 cm über dem Boden liegen, viele Teams konstruierten daher den vorderen Teil so weich "als wäre er aus Pappkarton", erklärt Rennleiter Cahrlie Whiting. Das entspricht allerdings nicht den geforderten Werten für die Knautschzone.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen