Fünfter Motor bei Verstappen

Aufmacherbild

Erst ein knappes Drittel der Formel-1-Saison ist absolviert, doch schon jetzt muss der erste Fahrer den fünften Motor einbauen und eine Strafversetzung um zehn Plätze in Kauf nehmen. Dabei handelt es sich um Toro-Rosso-Pilot Max Verstappen, der schon für seinen Crash in Monaco fünf Ränge Strafe ausfasste. Somit wird der Niederländer wohl neben dem letzten Startplatz auch noch eine Zeitstrafe kassieren. Fernando Alonso nutzt mittlerweile die vierte und letzte erlaubte Antriebseinheit.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen