Todt äußert sich zu Schumacher

Aufmacherbild

Im Rahmen des Mexiko-GPs äußert sich FIA-Präsident Jean Todt über den 2013 bei einem Skiunfall verunglückten F1-Rekordweltmeister Michael Schumacher. "Ich sehe Michael sehr oft, und Michael kämpft weiter. Wir müssen weiter zusammen mit der Familie kämpfen", so der enge Freund des Deutschen, der diesen bei den fünf Titeln mit Ferrari begleitete. Weitere Angaben über den Zustand Schumachers, der aufgrund eines lebensgefährlichen Schädel-Hirn-Traumas monatelang im Koma lag, machte er nicht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen