Formel-1-Rennstarts vorverlegt

Aufmacherbild
 

In der neuen Formel-1-Saison werden gleich fünf Rennen früher beginnen als bisher. Wie aus einem Dokument des Formula One Managements (FOM) hervorgeht, werden die Starts in Australien, Malaysia, China, Japan und Russland um eine Stunde vorverlegt. Damit reagiert man auf den tragischen Unfall von Jules Bianchi in Suzuka, bei dem die schlechten Lichtverhältnisse aufgrund der zunehmenden Dunkelheit eine Rolle spielten. Der erste Grand Prix des Jahres in Melbourne beginnt somit um 6 Uhr MEZ.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen