Entwarnung nach Sainz-Unfall

Aufmacherbild

Nach dem schweren Crash von Carlos Sainz im dritten Training zum GP von Russland gibt es vorsichtige Entwarnung. "Carlos ist bei Bewusstsein, er atmet ohne Probleme und er ist ruhig", sagt der Manager des Toro-Rosso-Piloten. "Es sieht so aus, als hätte er beim Bremsen die Kontrolle verloren. Warum, wissen wir noch nicht. Ich glaube eher nicht, dass er im Qualifying fahren kann", erklärt Teamchef Franz Tost. Die Ärzte werden entscheiden, ob er das Rennen am Sonntag bestreiten kann.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen