Letzter Motor für Ricciardo

Aufmacherbild
 

RB-Pilot Daniel Ricciardo muss im fünften F1-Rennen der Saison in Barcelona (10. Mai) bereits den vierten, und damit letzten erlaubten, Motor in dieser Saison verwenden. Der Australier rückt damit einer Bestrafung durch die FIA immer näher. Ein Antrag der Teams, fünf Motoren verwenden zu dürfen, liegt derzeit auf Eis - bei Ricciardos aktueller Rate, würde ihm aber auch dieses Zugeständnis nicht helfen. Teamchef Horner hofft auf Besserung: "Wir hatten konstruktive Gespräche mit Renault."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen