Renault lässt sich Zeit

Aufmacherbild
 

Renault wird frühestens im September eine Entscheidung über seine Zukunft in der Formel 1 treffen. Derzeit evaluiere man noch die Möglichkeiten. Entweder man setzt die Arbeit als Motorenlieferant fort, verlässt den Sport oder kehrt als Konstrukteur zurück, indem man Lotus übernimmt. "Es ist ein länger dauernder Prozess, weil es sich um eine langfristige Entscheidung handeln soll", sagt Managing Director Cyril Abiteboul. Im Moment hat man Vertrag mit Toro Rosso und Red Bull bis Ende 2016.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen