Renault entscheidet F1-Zukunft

Aufmacherbild
 

Renault entscheidet noch in diesem Jahr, ob man Red Bull als Motorenpartner treu bleibt, ein Werksteam gründet oder die Formel 1 komplett verlässt. Die Verträge mit Red Bull und Toro Rosso laufen noch bis Ende 2016, Renaults Managing Director Cyril Abiteboul erwartet aber, dass die Rennställe auf eine Entscheidung drängen: "Ich denke, sie werden wissen wollen, was sich 2017 zwischen ihrem Getriebe und dem Tank befindet." "Für uns gibt es keine Zukunft, ohne wettbewerbsfähigem Motor."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen