RB Racing weiter chancenlos

Aufmacherbild

Red Bull Racing fährt in der laufenden Formel-1-Saison weiter hinterher. Beim Grand Prix von Spanien werden beide Autos überrundet. "Wie auf der Geraden an uns vorbeigepfiffen wird, ist irre", poltert Motorsportdirektor Helmut Marko. Beim Europa-Auftakt funktionierten vor allem die Upgrades nicht wunschgemäß. "Das, was es im Simulator gebracht hat, haben wir auf der Strecke nicht gesehen." An Podestplätze denkt man bei Red Bull nicht, "wenn, dann vielleicht in den letzten drei Rennen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen