Rückversetzung für Red Bull

Aufmacherbild
 

Red Bull Racing muss ausgerechnet beim Heimrennen in Spielberg eine Rückversetzung in der Startaufstellung um zehn Plätze hinnehmen. Sowohl bei Daniel Ricciardo als auch bei Daniil Kvyat muss der Motor gewechselt werden, beide verwenden damit die fünfte Power Unit in dieser Saison. "Uns bleibt nichts anderes übrig, zumindest bei Kvyat", erklärt Motorsportchef Helmut Marko am Freitag. Bei Ricciardo sei der Wechsel eine taktische Maßnahme. "Wir wollen Kilometer sparen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen