Taktischer Motorwechsel bei RBR?

Aufmacherbild

Red Bull Racing könnte beim GP von Kanada absichtlich einen Motorwechsel vornehmen. Sowohl Daniel Ricciardo als auch Daniil Kvyat halten nach einem Drittel der Saison bereits bei vier von fünf erlaubten Antriebseinheiten. Red Bull denkt daher laut Teamchef Christian Horner darüber nach, eine Rückversetzung um zehn Startplätze in Kauf zu nehmen, da man sich in Montreal ohnehin wenig Chancen ausrechnet. Die ausgetauschten Motoren dürfen zu einem späteren Zeitpunkt wieder eingesetzt werden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen