Mateschitz: F1-Ausstieg möglich

Aufmacherbild
 

Dietrich Mateschitz nimmt Stellung zu den F1-Ausstiegs-Drohungen von RB-Motorsportberater Dr. Helmut Marko. "Im Prinzip ist das, was er sagt, absolut richtig. Wir werden nur in der F1 bleiben, wenn wir ein wettbewerbsfähiges Team haben", so der Red-Bull-Chef. "Ein Kundenmotor ist keine Lösung. Renault muss den Anschluss schaffen. Sollten sie aussteigen, wären die Konsequenzen aber damit ebenso klar." Eine Übernahme von Toro Rosso durch Renault erachtet Mateschitz als "unrealistisch".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen