Suzuka: Marussia gedenkt Bianchi

Aufmacherbild

An diesem Wochenende kehrt der Formel-1-Zirkus nach Japan zurück. Im Vorjahr ereignete sich in Suzuka der tragische Unfall von Jules Bianchi, der neun Monate später starb, ohne das Bewusstsein erlangt zu haben. Sein damaliges Team Manor Marussia wird den GP von Japan nun im Gedenken an Bianchi in Angriff nehmen. "Die Rückkehr wird extrem emotional und für uns alle eine Herausforderung", sagt Teamchef John Booth, der "unsere Rückkehr sehr privat und nach innen gerichtet" halten will.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen