Marko: "Das ist kein Motorsport"

Aufmacherbild
 

Red-Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko schießt erneut gegen Motorenlieferant Renault. "Wenn so viele Probleme auftreten, dann ist das kein Motorsport mehr in dem Sinn", so der Grazer. Beim Großen Preis von China bleiben sowohl Red-Bull-Pilot Daniil Kvjat als auch Toro-Rosso-Talent Max Verstappen mit Motorschaden liegen. Daniel Ricciardo im Red Bull kann sich als Neunter gerade noch zwei Punkte sichern, fährt aber schon mit dem dritten der fünf pro Saison erlaubten Motoren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen