Lauda ärgert Red-Bull-Jammerei

Aufmacherbild

Mercedes-Aufsichtsrat Niki Lauda zeigt sich von der anhaltenden Unzufriedenheit im Lager von Red Bull Racing genervt. "Mich ärgert die Jammerei", sagt Lauda in Spielberg, "es ist ihr gutes Recht, aber es bringt Null. Alles schlechtzureden, das stört mich". An einen möglichen Ausstieg des Getränkeriesen aus der Formel 1 glaubt der 66-Jährige aber nicht. "Didi Mateschitz ist keiner, der aufgibt. Er wird sich durchbeißen und noch härter versuchen, Lösungen zu finden."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen