Ultimatum für Ecclestone

Aufmacherbild
 

Die Krise der Formel 1 spitzt sich vor dem Saisonfinale zu. Nach den Insolvenzverfahren gegen Marussia und Caterham forderten Force India, Sauber und Lotus eine ausgeglichenere Verteilung der Einnahmen. Dieser Forderung will Boss Bernie Ecclestone aber nicht nachkommen. "Fangt einfach an, ein Unternehmen wie ein Unternehmen zu führen", spottete der 84-Jährige zuletzt. Sollte bis Ende November kein Ausweg gefunden werden, könnten die Teams die Wettbewerbshüter der EU anrufen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen