F1: Mehr Spannung durch Unfälle

Aufmacherbild
 

Kimi Räikkönen steigt in die Diskussionen um die Zukunft der Formel 1 ein und fordert mehr Risiko in der Königsklasse. "Die Formel 1 wird von Jahr zu Jahr langsamer und sicherer. Es muss sich etwas ändern, die Leute wollen Geschwindigkeit sehen. Der Sport muss ein wenig gefährlicher werden", findet der Ferrari-Pilot und kritisiert die vielen Regeländerungen. "Ich will keine Verletzten sehen, aber Unfälle machen den Sport aufregender, das stimmt", sagt der Finne gegenüber "Canal+ France".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen