Imola-Comeback in der Formel 1?

Aufmacherbild
 

Die traditionsreiche Strecke im italienischen Imola könnte in Zukunft wieder einen Platz im Rennkalender der Formel 1 finden. Der Grand Prix von San Marino könnte abwechselnd mit jenem in Monza, der aus finanziellen Gründen auf der Kippe steht, ausgetragen werden. "Ich möchte, dass Italien um jeden Preis im Kalender bleibt. Imola schlägt vor, die Rennen abwechselnd mit Monza auszutragen. Das könnte man machen", sagt F1-Boss Bernie Ecclestone. Das letzte Rennen in Imola fand 2006 statt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen