F1: FIA verhandelt mit Honda

Aufmacherbild

FIA und Honda verhandeln derzeit über ein neues Motoren-Reglement. Der japanische Hersteller feiert heuer sein Formel-1-Comeback und fühlt sich benachteiligt. Während Mercedes, Ferrari und Renault ein Schlupfloch gefunden haben und Änderungen an den Motoren für 2015 durchführen dürfen, ist dies den Japanern nicht erlaubt. Honda äußert sich derzeit nicht zur Thematik, eine Aussendung betont aber "den Glauben an den fairen Wettkampf, im Sinne des Sports und der Fans".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen