Damon Hill: "So stirbt die F1"

Aufmacherbild
 

Ex-Weltmeister Damon Hill sieht wenig Zukunft für die Formel 1. "Der harte Kern, der den Sport seit seiner Gründung unterstützt hat, ist Europa. Und diese Wurzel wird nach und nach ausgerissen. Dinge ohne Wurzel sterben ab. Das ist meine Angst. Orte wie Monza und Spa sind, was diesen Sport ausmacht", so Hill im "Guardian". Über den GP von Aserbaidschan: "Ich bin kein Freund davon, den Sport aus großer Höhe an Orte zu werfen, die glauben, sich diesen Lifestyle kaufen zu müssen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen