F1-Störenfried droht Haftstrafe

Aufmacherbild
 

Der Fußgänger, der während des Grand Prix von Singapur plötzlich auf der Strecke auftauchte, muss sich vor Gericht verantworten. Aufgrund einer "unbedachten Handlung" habe der Brite Yogvitam Pravin Dhokia das Leben der Fahrer gefährdet, lautet der Vorwurf. Die Strafe reicht von einer saftigen Geldstrafe bis hin zu sechs Monaten Haft. "Ich habe zur Zeit keine Arbeit, ich habe all mein Geld für die Eintrittskarte verwendet", erklärt Dhokia, dessen Kaution auf 9.500 EUro festgelegt wurde.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen