FIA bestätigt Motoren-Plan

Aufmacherbild

Der Internationale Automobilverband bestätigt Pläne wonach es ab der Saison 2017 kostengünstigere Alternativ-Motoren geben soll. Wie das Fachmagazin "auto, motor und sport" berichtet, soll es sich bei dem Triebwerk um einen 2,2 Liter Biturbo-Motor handeln. Diese sollen mit sechs Millionen Euro nur rund ein Drittel der derzeitigen Motoren für Kundenteams kosten. Aufgrund des höheren Spritverbrauchs könnte das seit 2010 verbotene Nachtanken wieder erlaubt werden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen