Ferrari kann Red Bull beliefern

Aufmacherbild
 

Ferrari hätte kein Problem damit, Red Bull Racing in der kommenden Saison mit Motoren auszustatten. "Ich sehe keine Schwierigkeit darin, einem anderen Team unseren Motor zur Verfügung zu stellen. Ich habe auch keine Angst davor, sie stark zu machen. Das wäre nicht der Wettkampfgedanke, für den Ferrari steht", sagt Teamchef Maurizio Arrivabene. 2006 war Red Bull Racing bereits mit Ferrari-Antrieb unterwegs. David Coulthard holte damals in Monaco den ersten Podestplatz der Teamgeschichte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen